Tourismus für alle

Dieses Projekt betreiben der VITAL e.V. und der Vogtländische Knollenring e.V. ehrenamtlich

Das Vogtland an sich ist alles andre als barrierefrei.
Geschwungene Hügel und ab und zu ganz schöne Steigungen.
Unsere Region ist auch schön und kann sich sehen lassen. Auch von Menschen mit Einschränkungen.
Es geht hier nicht darum Tourismus nur für Menschen mit Behinderung zu machen.

Es geht darum Tourismus für alle anzubieten.

Grünbach Schöneck 18Grünbach Schöneck - am SagensteinUnsere Wanderung von Schöneck nach Grünbach beginnen wir am Bahnhof Schöneck.

ampelgrn2Die Anreise kann mit der Vogtlandbahn Linie VL1 Zwickau – Klingenthal oder dem eigenen PKW erfolgen. Unmittelbar am Bahnhof sind ausreichend Parkplätze vorhanden. Wanderer, welche die Bahn nutzen, sollten sich mindestens 24 Stunden vor Reisebeginn anmelden. Im Zug sind wir stets freundlichem Personal begegnet, das uns beim Ein- und Ausstiegstieg hilfreich zur Seite stand.

ampelgelb

Vor uns liegt eine Strecke von 7,5 km. Wir werden 60 Höhen- und 135 Gefällemeter zu überwinden haben. Unser Tester, Veit Riffer, hat die Tour ohne Hilfe gemeistert. Veit ist ein durchtrainierter Rollifahrer mit einem speziellen Rollstuhl (siehe Foto). Wir empfehlen, die Wanderung mit Freunden in Angriff zu nehmen. Das ist aus unserer Sicht notwendig, da die Strecke eine beträchtliche Länge hat und über weite Teile keine Handyverbindung vorhanden ist. Wer von Grünbach nach Schöneck wandert, benötigt auf Grund der Topografie kräftige Helfer.

Wir verlassen den Bahnhof Richtung RHG, wenden uns nach links und biegen nach wenigen Metern rechts in die Straße Roter Muldenweg ein. Dieser folgen wir bis zu deren Ende. Einige Meter zuvor kommt von rechts der mit grünen Balken auf weißem Grund ausgezeichnete Regionalwanderweg Schöneck – Grünbach. Er beginnt am Meiler. Den Roten Muldenweg verlassen wir nach links, überqueren die Bahnlinie und die S302. Von jetzt bis Grünbach folgen wir dem Regionalwanderweg. Der Untergrund ist eine gut verfestigte sandgeschlämmte Schotterdecke. Nach ca. 3 km kommt von rechts der Musikantensteig. Wir haben den höchsten Punkt der Wanderung erreicht. Von nun an geht es fast nur bergab bis zur S 304. Dieser müssen wir einige Meter nach links ohne Fußweg folgen. Nach ca. 150m beginnt auf der linken Straßenseite der Fußweg. Wir folgen der Muldenberger Straße bis zur Krummen Straße, die sich auf der rechten Seite befindet. Dieser folgen wir bis zur Bahnhofstraße, in die wir nach rechts einbiegen.

Während der Wanderung kann man die Ruhe und gesunde Luft der Vogtländischen Wälder in vollen Zügen genießen. Für den Rückweg nutzten wir die Vogtlandbahn.

ampelrotWir haben keine barrierefreie gastronomische Einrichtung gefunden. Eine Möglichkeit wäre der IFA Ferienpark in Schöneck.

 gruenbach-schoeneck-karte

gruenbach-schoeneck-profil


Warnung: Keine Bilder im angegeben Ordner vorhanden. Bitte Pfad kontrollieren!

Debug: angegebener Pfad - https://vogtland-mobil-rolli.de/images/TGSch